Wanderung zum Kemptener Naturfreudehaus

Am 08. September 2012 um ca. 9:15 Uhr trafen sich 6 Mitglieder in Immenstadt (728m) und frühstückten bei einer Bäckerei. Wir trafen noch 1 Mitglied am Bahnhof um ca. 9:45 Uhr. Wir (4 Frauen und 3 Männer) wanderten einen Stück durch die Stadtmitte und bei der Sepp-Gammel-Brücke auf den Forstweg. Auf dem Weg durch den Steigbachtobel wanderten wir weiter durch die Tosbach, vorbei an seine kraftstrotzenden Wasserfälle und tiefgründigen Gumpen, bis zur Hölzerne Kapelle (900m) und haben dort eine kleine Pause gemacht. Auf dem bequemen Alpweg zum Berghotel Almagmach (1145m), haben wir zweimal das Bachufer gewechselt. Im Fichtenwald sind ein paar stramme Kehren bis zur Passhöhe mit der urgemütlichen Mittelbergalp zu überwinden. Der Weg zum Alpe Mittelberg (1368m) ist sehr steil, trotzdem haben wir es auf einem Pfad durch eine moorige Senke zum Bergwachtstützpunkt Seifenmoosalp geschafft. Wieder auf einem Alpweg erreicht man in gemächlicher Steigung am Roten Kopf das Kemptener Naturfreundehaus (1415m). Dort kann man entspannt und gevespert. Von oben kann man zum Alpsee geblickt. Als Abstieg wanderten wir den Steig durch einen Waldfleck zu der auf einem Weidesattel stehenden Alpe Alp (1331m). Die nach Immenstadt beschilderten Ziehwegkehren entschwinden bald im Wald. Die Route mündet später in den Alpweg. Man erreicht wieder die Hölzerne Kapelle und Immenstadt. Wir haben beim Aufstieg immer steiler werdende 687m, ebenso beim Abstieg 687m bergab und ganze die Wandertour geschafft und kamen heil zurück. Danach fuhren wir zusammen zur Wirtschaft “Lustiger Hirsch” in Akams und haben alle sehr lecker gegessen und gemütliche unterhaltet. Wir haben einen sehr schönen Tisch in der rustikalen Bauernstube bekommen. Das waren einen sehr schöner und sonniger Wandertag.
Euer Wanderführer Thomas Beißbarth
Für September 2013: Wanderung mit Übernachtung bei der Berghütte Haushamer Alm / Spitzingsee, hofft das Vorstandsteam auf großen Zuspruch.